SOMA Embodiment -Training

Die Transformation von emotionalem Trauma durch gezielte Berührung und Bewegung

Daten

Datum: Modul I:
05.11.2020 – 08.11.2020
Modul II:
04.03.2021 – 07.03.2021
Modul III:
26.05.2021 – 29.05.2021
Modul IV:
02.10.2021 – 05.10.2021
Uhrzeit: jeweils 10:00–17:30 Uhr
Leitung: Dr. Sônia Gomes (BRA)
Bedingungen: Vorherige Teilnahme an einem SOMA-Intro
Sprache: Englisch mit Übersetzung ins Deutsche
Kosten: CHF 3'960

für 16 Tage

Kursort: Zentrum für Innere Ökologie
Zürich
PDF Download

Embodiment ist in den letzten Jahren zu einem internationalen Modebegriff geworden. Selbst an den sonst traditionell körperfeindlichen Universitäten hat er Einzug gehalten. Dies zeigt, wie essenziell das Phänomen der menschlichen Verkörperung breitflächig geworden ist. Wer heute mit dem Phänomen Trauma arbeiten will, kommt um Embodiment nicht mehr herum. Sonia Gomes hat ein spezielles Training entwickelt, dank dem der verkörpernde Aspekt einer Begleitung in all seinen Dimensionen erfahrbar und verständlich wird.

SOMA-Embodiment bietet diagnostische Kompetenzen, Berührungs- und Bewegungs-Tools sowie einen Weg des haptischen Erweckens, um emotionale, Entwicklungs- und Schocktraumen zu transformieren. Das Training umfasst Aspekte der Strukturellen Integration und der Rolfing Movement Integration von Dr. Ida Rolf, sowie Hubert Godards Modell der Tonic Function and Movement Analysis. In SOMA-Embodiment fliesst das psychophysiologische Traumaverständnis von Dr. Peter A. Levine, ein, zudem stützt es sich auf die Polyvagal-Theorie von Dr. Stephen Porges und die Beiträge der von Dr. James Gibson dargelegten Ökologischen Psychologie. Auch das Werk von Henri Wallon, Donald Winnicott und André Bullinger hat prägenden Einfluss auf das Training.

Anforderungen für das internationale SOMA Zertifikat sind 5 persönliche Sitzungen sowie zwei individuelle Supervisionen bei anerkannten SOMA Fachkräften.

Ein SOMA Einführungskurs (Intro) ist integrativer Bestandteil des Trainings.

Nächster SOMA Intro vom 5. - 7. November 2021

Dr. Sônia Gomes

Dr. Sônia Gomes ist international als SE-Lehrerin mit grossem Herz und tiefem neurologischen Fachwissen bekannt.
Ihre Doktorarbeit schloss die Rolferin und Hubert-Godard-Schülerin im Fachbereich Klinische Psychologie in New York City ab. Dank ihren ebenso breiten wie tiefen Wissen in Körperarbeit und Bewegungslehre, ihrer naturalistisch ausgerichteten brasilianischen Prägung und der …

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für obenstehenden Kurs an und akzeptiere nachfolgende Kursbedingungen. Bei einem Rücktritt bis 21 Tage vor Kursbeginn (bei mehrteiligen Kursen / Trainings vor dem 1. Modulbeginn) werden CHF 100.-- an Bearbeitungsgebühren fällig (Ausgenommen sind Veranstaltungen unter CHF 100.--). Bei Abmeldung weniger als 21 Tage vor Kursbeginn (bei mehrteiligen Kursen / Trainings vor dem 1. Modulbeginn) müssen die ganzen Kurskosten bezahlt werden. Dies gilt auch im Krankheitsfall. Wenn eine Ersatzperson gestellt werden kann, entfallen diese Kosten. Dies gilt nicht, wenn der Kurs bereits begonnen hat. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Polarity Bildungszentrum AG behält sich vor, aufgrund von nicht voraussehbaren oder anderen, nicht von der Polarity Bildungszentrum AG zu vertretenden Gründen, Kurse zu verschieben. Die Teilnehmenden haben dann die Möglichkeit, das neue Datum zu akzeptieren oder ihre Teilnahme am neu terminierten Datum rückgängig zu machen. Bei einer ungenügenden Anzahl von Anmeldungen behält sich die Polarity Bildungszentrum AG das Recht vor, den Kurs zu annullieren. Dem Teilnehmer steht sowohl bei einer Verschiebung als auch bei einer Annullation weder eine Entschädigung noch Schadenersatz zu. Das Recht des Teilnehmers bei Kursannullationen oder Kursverschiebungen Schadenersatz geltend zu machen, wird mit der Unterzeichnung dieses Vertrages ausdrücklich wegbedungen. Die Haftung der Polarity Bildungszentrum AG für allfällig beigezogene Hilfspersonen wird vollständig wegbedungen.