HOME



Datum    Kurs    Kursleitung CHF  
pdf  zurück
Januar 2020      

16. - 19.

Formatives Embodiment

Biologie, Verhalten und Wahlmöglichkeiten
3-teilige Weiterbildung

Dr. James Feil (USA)


3000.--

       Anmelden



Wirklich im Körper anzukommen, ist eine der grossen Aufgaben des Mensch-Seins. Unser langjähriger Polarity-Ausbildungsleiter Dr. Jim Feil offeriert hier erstmals sein neues Spezialtraining, das gleichzeitig ein Resultat seines jahrzehntelangen Schaffens und Forschens im Bereich der humanistischen Psychologie, der Körpertherapien, der Neuro-Wissenschaften, der subtilen Energie-Lehren und insbesondere auch der Embryologie ist. FE will den Teilnehmenden einen organischen Weg natürlicher Selbstfindung aufzeigen – wie er selber gepflegt und später auch anderen Menschen weitergegeben werden kann.

Die drei 4-tägigen Seminare befassen sich im Detail mit folgenden Themen:

Kurs 1: Unsere drei Körper – eine vererbte, eine auferlegte und eine gemachte Form
- Der vererbte Körper (auch prä-personaler Körper genannt)
- Der soziale Körper (auch post-personaler Körper genannt)
- Der persönliche Körper

Kurs 2: Liebe – eine formative Vision
Stanley Keleman identifiziert vier zentrale Ausdrucksformen von Liebe im Familiensystem, in welchem das Kind kraftvoll geformt wird. In diesem zweiten Seminar des Spezialtrainings werden diese Kategorien und die damit einhergehenden Ideen zusammen mit anderen Sichtweisen bezüglich dem Ausdruck von Liebe präsentiert. Dieses tiefgründige Verständnis von Liebe ermöglicht eine therapeutisch wie edukativ enorm wertvolle Sicht- und Arbeitsweise.

Kurs 3: Übergänge, Wendepunkte und Zeit – Stabilität und Wandel in einer Quantenwelt
Während wir uns durch die unterschiedlichen Phasen des Lebens bewegen, müssen wir uns neu an viele diverse Situationen anpassen. Wir sind dabei oft „wenig geformte Erwachsene, die verzweifelt versuchen, eine Antwort an die Welt zu formulieren, in der wir uns befinden.“ Unsere Instinkte und unsere soziale wie die edukative persönliche Geschichte sind meist nicht stark genug, um uns da zu führen. Deshalb brauchen wir kreative Impulse und ein Feld, das uns Experimente erlaubt – um radikal neue Verhaltensformen zu entwickeln, dank denen wir rufende Übergänge vollziehen und Wendepunkte erleben können.

Folgende Inhalte werden vermittelt:
  1. Die formative Dynamik - Die Regeln unserer biologischen Formgebung
    A. Die wesentliche Frage ist nicht "Was ist falsch, und wie beheben wir das", sondern
    "Was versucht sich in diesem Moment in uns zu formen und zu welchem ​​Zweck?"

    B. Pulsation: Das „Metronom“ des Körpers
    Das organisierende Prinzip des Entstehungsprozesses, welches in verschiedenen Traditionen unterschiedlich benannt wird: 'Der Tiefe Puls', 'Die lange Tide' oder 'Die Pilotwelle'.

    C. Die embryologischen Grundlagen der Formativität - Morphogenese

    D. Grenzen und Formbildung
    Ein Innen und ein Aussen bilden, ein Zentrum und eine Peripherie
    Struktur und Form neu ordnen: verkörpern und umgestalten

    E. Bewältigung der Übergänge unserer Lebensphasen - Säugling, Jugendlicher, junger Erwachsener, Alpha-Erwachsener, alternder Erwachsener.

  2. Aktion und Verhalten: Der grundlegende Imperativ des Organismus
    A. Gefühl, Empfindung und Emotion als Feedback Systeme im Dienst von Handlung und Verhalten

    B. Das Nervensystem und die gestaltende Verkörperung - Gedächtnis und Lernen.

  3. Formative Verkörperung: Ihre Implikationen für den Umgang mit Stress und Trauma

  4. Die Kraft der Geschichten und des Erzählens - Aufbau von Kohärenz

  5. Formative Methodik im Dienst von Selbstmanagement, Therapie und Coaching.

Das 1. Modul kann separat gebucht werden. Kosten: 1060 CHF


PDF-Prospekt: Download


Kurssprache: Englisch mit Übersetzung ins Deutsche

Bedingungen: Fachkräfte aus den Bereichen Medizin, Therapie, Sozialarbeit, Psychologie und Pädagogik

Kosten: CHF 3000.-- (CHF 1000.-- pro Modul) / Modul 1 allein kostet 1060 CHF

Kursdaten, Zeiten und Ort:
16. - 19. Januar 2020 (Modul 1 / Donnerstag - Sonntag)
12. - 15. März 2020 (Modul 2 / Donnerstag - Sonntag)
11. - 14. Juni 2020 (Modul 3 / Donnerstag - Sonntag)

Kurszeiten: 10.00 - 13.00 Uhr und 14.30 - 17.30 Uhr
Kursort: Polarity Bildungszentrum, Konradstrasse 18, 8005 Zürich

 Jetzt anmelden

Kursleitung: Dr. James Feil (USA)

Dr. James «Jim» Feil, ehemals Professor für Englische Literatur, studierte über viele Jahre Polarity-Therapie direkt bei ihrem Gründer Dr. Randolph Stone sowie bei dessen engstem Vertrauten, Dr. Pierre Pannetier. Sein Wissen stammt somit aus erster Quelle. Durch die langjährige Erfahrung als Therapeut und Lehrer ist er in der Lage, das Polarity Modell umfassend zu unterrichten. Von 1977 – 1984 lehrte er Polarity Therapie und holistische Gesundheitslehre an der John-F.-Kennedy-University in San Francisco, innerhalb der Fakultät für «Clinical Holistic Health Education». Er doktorierte 1987 als Chiropraktor. Seine weitgespannte Berufserfahrung ist geprägt von der Zusammenarbeit mit dem bekannten Astrologen Stephen Arroyo sowie jahrelanger Studien beim körperorientierten Psychologen Stanley Keleman und Weiterbildungen in craniosacraler, prä- und perinataler Therapie. Er ist Gründungsmitglied der American Polarity Therapy Association (APTA) und unterrichtet in den USA, England, Deutschland, Spanien und der Schweiz.
Aus- und Weiterbildungen mit Dr.  James Feil

Shop: Produkte von Dr. James Jim Feil

3. Zürcher Polarity-Tage 2017: <br>EMBRYOLOGIE UND POLARITY Flow als Ordnungsprinzip von Ganzheit
 
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.