HOME



Datum    Kurs    Kursleitung CHF  
pdf  zurück
Juni 2018      

29. - 01.07.

Somatische Ego State Therapie (SEST)

Das geteilte Selbst heilen - Ego-State Therapie bei postraumatischen Bedingungen
Zweiteiliger Kurs

Dr. Maggie Phillips (USA)


1500.--

       Anmelden


Auf der Suche nach wertvollen Ergänzungen von SOMATIC EXPERIENCING (SE) ist die „Ego-State-Therapie“ (EST) eines der effektivsten Modelle. Komplexe posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) und Beziehungs-Trauma können mit einer optimierten Verbindung von SE und dem Ego-State-Ansatz enorm erfolgreich angegangen werden – wie die Kursleiterin aus San Francisco aus jahrelanger Erfahrung weiss.

Obwohl es viele Modelle gibt, die mit menschlichen Anteilen spezifisch arbeiten, ist die Ego Zustands Therapie einzigartig in ihrer Anwendung von Hypnose und anderen Werkzeugen, mit denen wir unbewusste, verborgene und sich dem direkten Zugang entziehende Aspekte des Selbst erreichen können. Aspekte die eine bedeutende Rolle bei posttraumatischen Symptomen spielen, wie z.B. Angst, Schmerz, Dissoziation, Depression und untypischen Phänomenen und Schwierigkeiten, die nicht auf die herkömmlichen Behandlungsansätze reagieren.

Die Teilnehmenden dieses Seminars werden lernen, wie ungelöste innere Kämpfe in Zuständen des Selbst ein Vorwärtskommen in der Therapie verhindern und so trotz intensiver Bemühungen beharrliche Symptome über einen langen Zeitraum präsent bleiben.

Der spezifische Fokus auf den Zustand des Egos bietet auch spannende Wege an, wie schwierigste und komplexeste Probleme verändert und gelöst werden können. Statt dem Verlust von Selbstermächtigung, dem Auftauchen von Scham und weiteren komplexen Problemen, die zu einer verwirrten und „falschen“ Selbstidentität führen, bauen sich neue faszinierende Lösungen.
Die Anwesenden werden sowohl hypnotische als auch nicht-hypnotische Methoden kennenlernen, damit üben und sich darüber mit adaptiven, nach innen gerichteten und mit Trauma in Zusammenhang stehenden Zuständen verbinden, während sie innere Kooperation und Kollaboration innerhalb des spezifischen Ego-Systems aufbauen.
Zusätzlich werden im Seminar folgende Themen behandelt:
  • Klinischer Nachweis für ein geteiltes Selbst
  • Prinzipien und Übungen in der EST
  • Die Auswirkungen von Trauma und Hypnose auf das Gedächtnis
  • Diagnosen im Kontext der Ego State-Therapie in Verbindung mit dem dissoziativen Spektrum
  • wie die Zustände des Egos sich entwickeln
  • Funktionen, Rollen und Charakteristika bestimmter Ego Zustände
  • wie wir ein effektives, therapeutisches Bündnis mit den Ego-Zuständen schliessen
  • wie wir non- und prä-verbale, symbolische und somatische Zustände identifizieren und mit ihnen arbeiten können
  • Strategien zur Auflösung und Erleichterung von Symptomen und zum Aufbau einer Selbst-Kohäsion und Selbstermächtigung
  • Das SARI-Modell, als ein 4 stufiger Behandlungsrahmen in der Ego-State-Therapie
  • Klientinnen und Klienten gezielt auf die Behandlung vorbereiten
Im Seminar werden Demos und Übungen der Ego State-Therapie einen Schwerpunkt bilden. Es wird auch Gelegenheit geben, selber Fälle vorzustellen und die klinische Anwendung der Ego State-Therapie zu diskutieren.



PDF-Prospekt: Download


Kurssprache: Englisch mit Übersetzung ins Deutsche

Bedingungen: SE -Intro und ein therapeutischer Hintergrund oder
SE-Training Beginners Level abgeschlossen

Kosten: CHF 1500.-- Gesamtpreis

Kursdaten, Zeiten und Ort:
29. Juni - 01. Juli 2018 (Freitag - Sonntag)
28. - 30. September 2018 (Freitag - Sonntag)
Kurszeiten: 10.00 - 13.00 Uhr und 14.30 - 17.30 Uhr
Kursort: Zürich

 Jetzt anmelden

Kursleitung: Dr. Maggie Phillips (USA)

Dr. Maggie Phillips ist die Direktorin des Kalifornischen Instituts für Klinische Hypnose in Oakland, wo sie auch eine eigene Praxis betreibt. Sie war Fakultätsmitglied der Amerikanischen Gesellschaft für Klinische Hypnose, der Internationalen Vereinigung für EMDR, des Esalen Instituts, der Europäischen Gesellschaft für Hypnose, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, der Internationalen Gesellschaft zum Studium der Dissoziation (ISSD), der Universität von Santa Cruz, der Internationalen Vereinigung für Transaktionsanalyse und weiterer wichtiger nationaler und internationaler Berufsorganisationen. Sie unterrichtet seit vielen Jahren in Europa, Asien und Nordamerika und benutzt dabei ihr immenses Wissen aus diversen Bereichen der Psychotherapie und Ganzheitlicher Gesundheitssysteme. Sie ist Ko-Autorin des kürzlich erschienenen Buches “Freedom from Pain” und von “Healing the Divided Self”, sowie Autorin der Bücher “Finding the Energy to Heal” und “Reversing Chronic Pain”. Ausserdem hat sie viele Fachartikel im Bereich Ego-State-Therapie, der Traumabegleitung und der Somatischen Psychotherapie geschrieben. 1994 erhielt sie eine universitäre Auszeichnung für exzellentes Schreiben im Bereich der Psychologie und im gleichen Jahr wurde sie für ihre Arbeit im Bereich Dissoziation von der ISSD speziell geehrt.
Aus- und Weiterbildungen mit Dr. Maggie Phillips

Shop: Produkte von Dr. Maggie Phillips

Chronische Schmerzen behutsam überwinden Vom Schmerz befreit
 
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.