HOME



Datum    Kurs    Kursleitung CHF  
pdf  zurück
August 2017      

17. - 20.

11. Schweizer Bildungsfestival

PRÄSENZ UND MITGEFÜHL

Dr. Bonnie Badenoch (USA), Dr. Peter A. Levine (USA), Prof. Dr. Stephen Porges (USA)


1080.--

       Anmelden


Programm:

DONNERSTAG, 17. August 2017
10.30 Uhr
Dr. Urs Honauer, CH:
Eröffnung
10.45 - 13.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
Prof. Dr. Stephen Porges, USA:
Mitgefühl und Nervensystem
20 Uhr
Tai Chi Grossmeisterin Li Rong Mei
Präsenz, Bewegung und gefühlte innere Führung


FREITAG, 18. August 2017
10.00 - 13.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
Dr. Bonnie Badenoch, USA:
Verkörperte Präsenz: Eine von Herzen kommende Grundlage der Heilung


SAMSTAG, 19. August 2017
10.00 - 13.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
Dr. Peter A. Levine, USA:
Mitgefühl ist ein Teil von Präsenz
20.00 - 21.30 Uhr
Ils Fränzlis da TschlinIls Fränzlis da Tschlin
Weltmusik mit Engadiner Wurzeln
Open-Air-Konzert im Pavillon am See


SONNTAG, 20. August 2017
10.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 15.30 Uhr

Dr. Urs Honauer, CH: Open Space mit allen Referenten und Abschluss



Mehr Infos zu den einzelnen Beiträgen


Angaben zum Kursort





Kosten: CHF 1080.--

Kursdaten, Zeiten und Ort:
17. - 20. August 2017
Zeiten: Beginn am 1. Tag um 10.30 Uhr, Ende am letzten Tag um 15.30 Uhr
Ort: Seminarhotel Rigi in 6353 Weggis, www.hotelrigi.ch
Ihre Zimmerwünsche buchen Sie bitte direkt im Hotel Rigi.

 Jetzt anmelden

Kursleitung: Dr. Bonnie Badenoch (USA), Dr. Peter A. Levine (USA), Prof. Dr. Stephen Porges (USA)

Bonnie Badenoch, PhD, LMFT, (langjährige Mitarbeiterin von Dr. Daniel Siegel) ist eine Therapeutin, Mentorin, Lehrerin und Autorin, die auch unter schwierigen Bedingungen arbeitet und mitten im Leben steht. Sie hat die letzten 13 Jahre damit verbracht, die Entdeckungen der sozialen Neurowissenschaften in die Kunst der Therapie zu integrieren. 2008 gründete sie in Portland, Oregon, zusammen mit anderen das gemeinnützige Zentrum Nurturing the Heart with the Brain in Mind (Das Herz nähren mit dem Gehirn im Sinn), um diese Arbeit der grossen Gemeinschaft von Therapeuten, den in der Gesundheitsvorsorge tätigen Menschen und Anderen, die mit ihrer therapeutischen Arbeit etwas bewirken wollen, anzubieten. 25 Jahre lang hat sie sich in ihrer Arbeit darauf konzentriert, Überlebende von Trauma und diejenigen mit schwerwiegenden Bindungswunden zu unterstützen, ihre neuronale Landschaft neu zu gestalten. Nun spricht Bonnie auf der ganzen Welt über die persönliche und professionelle Anwendung von IPNB-Prinzipien (Interpersonale Neurobiologie). In Ihren Büchern schliesst sie mit Klarheit, Mitgefühl und Herz die Lücke zwischen Wissenschaft und Praxis. Auf Deutsch erschien von ihr: "Gehirn und Psyche: Interpersonelle Neurobiologie als Grundlage einer erfolgreichen therapeutischen Praxis."
Aus- und Weiterbildungen mit Dr. Bonnie Badenoch

Shop: Produkte von Bonnie Badenoch

Gehirn und Psyche

Dr. Peter A. Levine hat während mehr als 40 Jahren die menschlichen Reaktionen auf Stress und Trauma intensiv studiert und gilt als führender Fachmann im Bereich der somatisch ausgerichteten Traumalehre. Er promovierte in medizinischer Biophysik und in Psychologie. Er war Berater für die NASA während der Entwicklung des Space Shuttles, und hat an zahlreichen Kliniken und Schmerz-Centern in den Vereinigten Staaten und Europa gelehrt. Zudem ist er Gründer und Ehren-Präsident der «Foundation for Human Enrichment» in Lyons (Colorado), einer Non-Profit-Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, unnötige Traumatisierungen von Kindern und Babys zu verhindern. Er ist Autor der Bestseller «Traumaheilung» (Synthesis-Verlag), «Verwundete Kinderseelen heilen» (Kösel Verlag) und «Vom Trauma befreien» (Kösel Verlag), „Sprache ohne Worte“. Sein neuestes Buch «Trauma und Gedächtnis» ist soeben auf Deutsch im Kösel Verlag erschienen. Peter Levine wurde mit dem 2010 "Lifetime Achievement Award" für besondere Verdienste im Bereich der Körperpsychotherapie ausgezeichnet.
A-Postmarke mit Peter A. Levine


Aus- und Weiterbildungen mit Dr. Peter A. Levine

Shop: Produkte von Dr. Peter A. Levine

Vom Trauma befreien mit CD Sprache ohne Worte - Die Botschaften unseres Körpers verstehen Vom Schmerz befreit Trauma und Gedächtnis Das Somatic Experiencing-Modell

Dr. Stephen W. Porges ist ein renommierter Universitäts-Wissenschaftler an der Indiana University, wo er innerhalb des Kinsey Institute das dortige Traumaforschungszentrum leitet.  Er ist Professor für Psychiatrie an der University of North Carolina und emeritierter Professor der University of Illinois in Chicago, wo er das Brain-Body Center leitete. Daneben ist Dr. Porges emeritierter Professor der University of Maryland, wo er Inhaber eines Lehrstuhls im Department of Human Development und Direktor des Institute for Child Study war. Er war zudem Präsident der Society for Psychophysiological Research sowie der Federation of Behavioral, Psychological, and Cognitive Sciences. Er wurde vom National Institute of Mental Health mit dem Research Scientist Development Award ausgezeichnet. Dr. Porges hat mehr als 250 von Fachkreisen begutachtete wissenschaftliche Arbeiten auf unterschiedlichsten Fachgebieten veröffentlicht, etwa Anästhesiologie, Intensivmedizin, Ergonomie, Sportphysiologie, Gerontologie, Neurologie, Geburtshilfe, Pädiatrie, Psychiatrie, Psychologie, Raumfahrtmedizin und Drogenmissbrauch.  1994 stellte er die Polyvagal-Theorie vor, einen Denkansatz, der eine Verbindung zwischen der evolutionären Entwicklung des autonomen Nervensystems der Wirbeltiere und der Entstehung eines Sozialverhaltens postuliert. Die Theorie liefert Erkenntnisse zum Verständnis der Mechanismen, die Symptome hervorrufen, die sich bei diversen verhaltensbezogenen, psychiatrischen und körperlichen Störungen beobachten lassen.  Die Polyvagal-Theorie bot den Impuls für etliche Forschungsarbeiten und Behandlungsansätze, bei denen die Wichtigkeit des physiologischen Zustands und der Verhaltensregulation in Verbindung mit diversen psychiatrischen Krankheitsbildern betont wird. Daneben bietet sie einen theoretischen Blickwinkel für die Auseinandersetzung mit und Behandlung von Stress und Traumen.  Stephen Porges ist Autor von Die Polyvagal-Theorie: Neurophysiologische Grundlagen der Therapie. Emotionen, Bindung, Kommunikation und ihre Entstehung (Junfermann 2010), Die Polyvagal-Theorie und die Suche nach Sicherheit: Traumabehandlung, soziales Engagement und Bindung (G.P. Probst Verlag 2017).
Aus- und Weiterbildungen mit Prof. Dr. Stephen Porges

Shop: Produkte von Prof. Dr. Stephen Porges

Neuste Erkenntnisse zur Polyvagalen Theorie Die Polyvagal-Theorie Die Polyvagal-Theorie und die Suche nach Sicherheit
 
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.